gesundheitsschädliche Kleidung

7 gesundheitsschädliche Kleidungsstücke

Kann eine Lieblingstasche Kopfschmerzen, eine coole Jeans – Beinschmerzen und ein schöner BH – Allergien auslösen? Einige, auch die beliebtesten Kleidungsstücke, können Ihrer Gesundheit schaden und zur Entwicklung schwerer Krankheiten führen.

1 Enge Hosen und Jeans

Eng sitzende Hosen, Jeans und Leggings KÖNNEN trotz ihrer Beliebtheit negative Folgen haben. Gynäkologen bringen das häufige Tragen von Skinny Jeans mit Beschwerden von Patientinnen über Soor und andere Pilzerkrankungen der Genitalien in Verbindung. Straffes, straffes Gewebe, das auf die Haut drückt und reibt, erzeugt einen „Treibhauseffekt“ und provoziert dadurch bei Frauen gesundheitliche Probleme.

Enge Hosen, die den Blutfluss zum Becken und den Beinen blockieren, können ebenfalls Krampfadern verursachen. Wenn Sie auf Ihr Lieblingsjeansmodell nicht verzichten möchten, wählen Sie Modelle nach Größe aus und achten Sie darauf, dass die Beine nicht zu sehr durch den Stoff komprimiert werden.

2 Push-up-BHs

Mittelklasse-Unterwäsche besteht meist aus Stoff, der problemlos jede Form annimmt. Der neue Schaum-Push-up-BH ist absolut sicher. Allerdings verliert das Material mit der Zeit seine Elastizität und bröckelt unter dem Einfluss von Luft, Chemikalien und direkter Sonneneinstrahlung Feuchtigkeit.

Wenn Schaum beginnt sich zu zersetzen, setzen die chemischen Verbindungen in seiner Zusammensetzung krebserregende Stoffe in die Umwelt frei. Sie können die Entwicklung von Krebs und anderen Krankheiten provozieren.

Darüber hinaus kann absorbierender Schaum als Ort der Ansammlung von Schadorganismen dienen und allergische Reaktionen hervorrufen. Auch das tägliche Tragen eines Push-up-BHs kann zu einer Stagnation des Blutflusses führen. Wählen Sie Unterwäsche aus hochwertigen Materialien, achten Sie auf Hygiene und vergessen Sie nicht, gebrauchte Unterwäsche alle paar Monate zu prüfen und durch neue zu ersetzen.

Lies auch  Heilpflanzen und ihre Anwendung

3 Schuhe mit dünnen Absätzen

Das häufige Tragen von Schuhen mit dünnen Absätzen oder nur hohen Absätzen ist mit der Entstehung von Rückenproblemen, Bandscheibenvorfällen und ständigen Rückenschmerzen verbunden.

Denn High Heels belasten nicht nur die Beine, sondern auch Wirbelsäule und Knie. Andere Knieprobleme und Rückenschmerzen können auf eine Beckendeformität hinweisen. Haarnadelliebhaber sterben übrigens auch oft an ihrer Körperhaltung.

Gleichzeitig wirken sich Schuhe mit absolut flachen Sohlen auch negativ auf die Gesundheit aus und können zu Rückenschmerzen und Plattfüßen führen.

Um mögliche Probleme zu vermeiden, wählen Sie Schuhe in angemessener Größe mit festen Absätzen. Wichtig ist, dass zwischen Ferse und Zehe ein Höhenunterschied von mindestens 0,5 Zentimeter besteht.

4 Unterwäsche aus Synthetik

Synthetische Stoffe sind luftundurchlässig, speichern Feuchtigkeit, stören die Wärmeübertragung und schaffen eine angenehme Umgebung für die Vermehrung von Bakterien. DAHER ist synthetische Unterwäsche eines der schädlichsten Kleidungsstücke.

Synthetische Spitze kann auch allergische Reaktionen und Reizungen der empfindlichen Haut im Intimbereich hervorrufen. Aus dem gleichen Grund sollten Sie Tangas vermeiden. Häufiges Tragen von ihnen kann die Entwicklung von chronischer Blasenentzündung und Soor verursachen.

Ersetzen Sie synthetische Unterwäsche durch Slips aus natürlicher Baumwolle. Wer nicht ganz auf die schöne Imitat-Unterwäsche verzichten möchte, kann zu Modellen greifen, bei denen das Futter aus natürlicher Baumwolle besteht.

5 Schmuck von schlechter Qualität

Billiger Schmuck, dessen Zusammensetzung wir nicht kennen, hat mehrere negative Eigenschaften. Erstens verliert das Produkt schnell sein attraktives Aussehen, reißt oder bricht. Zweitens kann das Material, aus dem der Schmuck besteht, giftige Substanzen enthalten. Bestenfalls lösen sie leichte Reizungen oder Allergien aus, schlimmstenfalls reichern sie sich im Körper an und führen zur Entstehung verschiedener Krankheiten.

Lies auch  Akne Aufkleber unter der Lupe

Bevorzugen Sie Schmuck aus hochwertigen Materialien wie Chirurgenstahl. Versuchen Sie immer, Schmuck vor dem Duschen oder Geschirrspülen abzulegen – so hält das Produkt länger und hinterlässt keine dunklen Flecken auf der Haut.

6 Eine Umhängetasche

Das unsachgemäße Tragen der Tasche kann Ihre Gesundheit ernsthaft beeinträchtigen. Eine schwere Tasche kann Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe und Muskelschmerzen verursachen. Um mögliche Probleme zu vermeiden, sollten Sie die Gewohnheit aufgeben, eine schwere Tasche über der Schulter oder auf einer Schulter zu tragen. Versuchen Sie, die Trageseite der Tasche zu wechseln oder wählen Sie Rucksäcke mit speziellen Massagerücken.

Wichtig ist, dass die Tasche die richtige Länge hat. Beispielsweise kann ein zu tief hängender Rucksack das Steißbein beschädigen. Passen Sie es so an, dass es sich am unteren Rand der Brust befindet, nicht an der Taille.

7 Korrektive Unterwäsche

Korrigierende Unterwäsche von guter Qualität und angemessener Größe ist ein wahrscheinlich akzeptabler der Garderobe, der dazu Bestandteile, die sichtbaren Unvollkommenheiten der Figur zu verbergen. Die Wahl der Unterwäsche sollte jedoch ernst genommen werden.

Wenn Sie auch Korrektionsunterwäsche mindestens eine Nummer kleiner als Ihre kaufen, bringen Sie Ihren Körper in Schwierigkeiten. Ständiges Zusammendrücken des Körpers durch das Gewebe kann zu einer Stagnation der Durchblutung führen. Nicht nur die Organe des Urogenitalsystems sind gefährdet, sondern auch andere innere Organe, die durch ständigen Druck verschoben oder beschädigt werden können.